Handläufe
Handläufe

Handlauf in einer Dorfschule

06-04 Entwurf & Planung: em.Architekten, Arch. Hans Siegert & Arch. Urban Mailler.
In einer Dorfschule in Süddeutschland wurde im Zuge eines Zubaues eine neue Zugangstreppe aus Beton errichtet. Um den repräsentativen Charakter des Eingangsbereiches zu unterstreichen, haben sich die Architekten für ein Ganzholzgeländer entschieden. Diese Form von Geländer erlebt derzeit in der modernen Architektur eine Renaissance.Das Treppenauge hat die Form einer exakten geometrischen Ellipse. Unter der Treppe ist Raum für einen Erholungsbereich für die Schüler. Es entstehen Sitz- und Liegemöglichkeiten. Das Geländer geht unten nahtlos in diesen Bereich über. Im Antrittsbereich wickelt sich das Geländer schneckenförmig auf. Die Unterkante des Geländers folgt der Unterkante der Betontreppe. Sämtliche Elemente des Geländers sind gebogen und mussten somit schichtverleimt werden. Die Teile sind vertikal mit schlichter Eiche furniert. Die Oberfläche ist geölt. 
Mehr erfahren
info
Handlauf in einer Dorfschule